Termine

12. Chemnitzer Technologieforum

23. Juni 2016, IHK Chemnitz LINK 

Mitgliederversammlung KMC e. V.

5. Juli 2016, Chemnitz

Neuigkeiten

Neuer Rektor der TU Chemnitz gewählt

Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Inhaber der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich, wurde am 14. Juni 2016 zum neuen Rektor der Technischen Universität Chemnitz gewählt. Von den 46 anwesenden der 51 stimmberechtigten Mitglieder des Erweiterten Senats der TU stimmten im ersten Wahlgang 29 für den Politikwissenschaftler. Prof. Strohmeier wird nach seiner Amtseinführung, deren Termin noch nicht feststeht, der 32. Rektor innerhalb der 180-jährigen Geschichte der TU Chemnitz sein. Prof. Strohmeier, der für fünf Jahre gewählt wurde, setzte sich gegen den Mitbewerber um das höchste Amt der Universität, Prof. Schubert, durch, der 17 Stimmen erhielt. Beide Kandidaten hatten sich bereits am Vormittag universitätsintern vorgestellt und haben dabei ihre Ansichten, Ziele und Strategien für die bevorstehende Amtszeit präsentiert. Bis zur offiziellen Bestellung des neuen Rektors durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst wird die Universitätsleitung der TU Chemnitz von vier Mitgliedern repräsentiert: Neben dem Kommissarischen Rektor Prof. Dr. Andreas Schubert zählen dazu der Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung, Prof. Dr. Christoph Fasbender, der Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dr. Heinrich Lang, und der Kanzler Eberhard Alles. Prof. Schubert, im letzten Rektorat Prorektor für Wissens- und Technologietransfer der TU Chemnitz, hat bereits zum 1. Januar 2016 die Amtsgeschäfte des Rektors vertretungsweise übernommen. Dieser Schritt war notwendig, weil der bisherige Rektor Prof. Arnold van Zyl am 1. Februar 2016 Präsident der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart wurde.

KMC präsentiert sich auf Karrieremesse WIK-C

Am 19. Mai brachte die Absolventen- und Karrieremesse WIK-Chemnitz bereits zum 7. Mal interessierte Unternehmen mit interessierten Studierenden und Studienabsolventen auf einer Plattform zusammen. Viele Messebesucher nutzten diese Gelegenheit zum wiederholten Mal, auch um den Messestand des Kompetenzzentrums Maschinenbau Chemnitz KMC zu besuchen, der wie im vorherigen Jahr vertreten war. Ein vielseitiges und umfangreiches Stellenangebot fanden die Besucher an der überdimensionierten Jobwall. Auch am KMC-Stand konnten sich Interessenten zu offenen Stellen und Praktikumsangeboten in den Mitgliedsfirmen informieren. Die Möglichkeit, gleich den Kontakt zu einem ganzen Netzwerk aus regionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen, kam bei Studierenden und Absolventen gleichermaßen gut an. Abgerundet wurde die Messe durch ein vielfältiges Vortragsprogramm zu verschiedenen Themen rund um die Karrieregestaltung, durch verschiedene Angebote, wie z. B. dem Bewerbungscoaching sowie durch die Möglichkeit in einem Speed-Dating mit potenziellen Personalverantwortlichen von Unternehmen Einstiegsmöglichkeiten zu diskutieren und sich Anregungen für den Berufsweg zu holen.

Textiltechnik als Schlüsseltechnologie der Zukunft

„Textile Technologien bieten noch viel Leichtbaupotential für hochbeanspruchte Strukturbauteile nächster Generation. Daher werden auf der diesjährigen 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung unter anderem erste Ansätze zur Verbesserung der Material- und Prozesseffizienz vorgestellt.“ Das kündigte Prof. Dr. Lothar Kroll, Direktor des Cetex An-Instituts und des Instituts für Strukturleichtbau der TU Chemnitz sowie Leiter des neuen Fraunhofer Forschungszentrums STEX am Fraunhofer IWU, an. Er hält einen der Eröffnungsvorträge auf der 15. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung (CTT), die unter dem Motto „Textiltechnik als Schlüsseltechnologie der Zukunft“ am 31. Mai und 1. Juni 2016 erstmals in der Messe Chemnitz stattfindet. Im Plenarteil widmet sich Alexander Gundling, Carbon Composites e.V. (CCeV.), in seinem Vortrag dem Netzwerk und den Projekten des CCeV. Aktuelle Marktzahlen und Trends zum europäischen Composite-Markt stellt Volker Mathes, AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V., Frankfurt/Main, vor. Knapp 50 Experten aus Deutschland und der Schweiz stellen in fünf Sektionen neue Entwicklungen und Produkte vor.

 

Newsletter anmelden/abmelden