Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Das Kompetenzzentrum Maschinenbau Chemnitz / Sachsen e.V.

Das Kompetenzzentrum Maschinenbau Chemnitz / Sachsen e.V. (KMC e.V.) bietet seinen Mitgliedern und Gästen seit der Gründung im Jahre 1998 eine Vielzahl von Möglichkeiten zum fachlichen Austausch, zur Vernetzung, zu gemeinsamen Auftritten auf Messen sowie bei der Gewinnung von wissenschaftlichem Nachwuchs und von Fachkräften. KMC e.V. bietet als regionales Netzwerk eine ideale Plattform zur Anbahnung von Projekten, zur gemeinsamen Akquise sowie zur Erschließung neuer Märkte im Inland und im Ausland.

Schwerpunkt des Vereins ist die Verbindung von Forschung und Entwicklung mit Themen moderner und innovativer Produktionstechnik. Der Verein wird getragen von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Partnern, die regional ansässig und überwiegend tätig sind in den Branchen Werkzeug- und Sondermaschinenbau, Anlagenbau, allgemeiner Maschinenbau, Automobilfertigung, Herstellung von Systemkomponenten oder auch auf dem Gebiet technischer Textilien und Kunststoffe.

26.07.2022 15:02
KMC und VEMAS künftig unter einem Dach

Die langjährige und enge Zusammenarbeit zwischen den Chemnitzer Initiativen KMC e.V. und VEMAS e.V. erfährt künftig eine neue Qualität hinsichtlich einer noch intensiveren Vernetzung, der Erschließung neuer Märkte, Branchen und Kundensegmente sowie der Nutzung von regionalen und sächsischen Technologieangeboten.

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung vom 5.7.2022 im Hotel "Chemnitzer Hof" bestätigten die Mitglieder und Vorstände beider Chemnitzer Initiativen den Zusammenschluss beider Vereine.

Angebunden an die Plattform VEMASinnovativ, werden die Aktivitäten beider Vereine künftig im Rahmen des VEMAS e.V. gebündelt. Für das Kompetenzzentrum Maschinenbau Chemnitz/ Sachsen e.V. endet damit eine 24-jährige Erfolgsgeschichte, die sich vor allem in der Phase bis 2010 durch die Realisierung innovativer Großprojekte und in der Folge durch zahlreiche, vor allem auch internationale Projektanbahnungen auszeichnete. 

Die Mitarbeiter der KMC-Geschäftsstelle am Fraunhofer IWU in Chemnitz bleiben für Belange der ehemaligen Mitglieder sowie für externe Anfragen auch weiterhin - voraussichtlich bis Ende 2022 - wie gewohnt ansprechbar.

Weitere Informationen, u.a. zu Veranstaltungen siehe unter: www.vemas-sachsen.de sowie unter Verein Vemas e.V.

03.05.2022 13:33
Aus- und Weiterbildung in der Produktion "Smart Production Professional"

Das Aus- und Weiterbildungsprogramm "Smart Production Professional" (kurz: SPP) wird von den vier sächsischen Fraunhofer-Instituten IWU (federführend/Projektleitung), ENAS, IWS und IKTS in Kooperation mit den Technischen Universitäten in Chemnitz und in Dresden angeboten.

Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Branchen wie z.B. dem Maschinen- und Anlagenbau, dem Fahrzeugbau und der Zulieferindustrie sowie der Elektro- und Automatisierungstechnik.

Das in 2021 neu etablierte Programm mit den drei Modulen "Basis", "Aufbau" und "Praxis" hat bereits erfolgreiche erste Durchgänge - mit positiver Resonanz der Teilnehmer - absolviert.

Den Schulungsteilnehmern aus der Industrie wurden anschaulich Lerninhalte vermittelt, in gemeinsamen Workshops und Feedback-runden konnten einzelne Themen und Inhalte durch wertvolle Anregungen der Teilnehmer noch vertieft und somit geschärft werden.

Aktuell läuft vom 3.-5.5. ein Praxismodul; nächste Kurse des Programms finden im Zeitraum vom 20.9. bis zum 9.11.2022 statt.

Mehr Info sowie Link zur Anmeldung unter Smart Production Professional

02.05.2022 16:15
Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas 2025

Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt 2025! Mit der Entscheidung der internationalen Jury am 28.10.2020 und der endgültigen Bestätigung durch die Kultusminister-Konferenz (KMK) der Bundesländer im Januar 2021 ging ein über vierjähriger Bewerbungsprozess zu Ende.

Gemeinsam mit zahlreichen Initiativen und Akteuren aus Chemnitz und mit Gemeinden aus dem sächsischen Umland sowie mit benachbarten Regionen steht die Kulturhauptstadt im Fokus für eine weltoffene Gemeinschaft über Ländergrenzen hinweg.

Seit Ende 2021 nimmt die Ausgestaltung Fahrt auf: zunächst mit der Gründung einer Kulturhauptstadt GmbH und der Wahl eines Geschäftsführers wird ein großer Teil der im "Bid-Book" beschriebenen Projekte und Aktivitäten umgesetzt; ca. 20% der Projekte sind noch offen für neue, kreative, interessante Anregungen, Ideen und Vorschläge.

Durch Besuche der Chemnitzer Stadtspitze bei europäischen Partnerstädten wie z.B. in Tampere werden langjährige Beziehungen intensiviert und mit dem Fokus auf das Kulturhauptstadt-Jahr 2025 neu ausgerichtet.

chemnitz2025 und Einblicke ins "Bid Book II"

 

Mitglieder

Unsere Mitglieder stehen für: Hochtechnologie, Innovation und attraktive Arbeitsplätze und verfolgen nachdrücklich die Kernziele: Sicherung von Beschäftigung, nachhaltiges ökonomisches Wachstum (bei ökologischer Verträglichkeit), Aus – und Weiterbildung von Fachkräften

Die Chemnitzer Region präsentiert sich in Europa mit einem lebendigen und hochinnovativen Netzwerk engagierter Unternehmen, mit motivierten Mitarbeitern sowie mit leistungsfähigen Forschungs- und Bildungsinstituten und zählt seit dem 19. Jahrhundert als Vorreiter im Bereich der Industrialisierung. Sächsische Produkte werden international für ihre exzellente Qualität geschätzt, sind auf dem Weltmarkt begehrt und wettbewerbsfähig. Traditionell gibt es vor allem in den Branchen des Maschinenbaus und der Automobil- bzw. Zuliefererindustrie besonders innovative und robuste Strukturen.

Vorstand

Präsident: Prof. Dr. Hans J. Naumann
Geschäftsführender Gesellschafter NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH, Chemnitz

Vizepräsident: Dr. Manfred Liebl, Beauftragter der Wirtschaftsförderung Sachsen für Russland und GUS

Vizepräsident: Dipl.-Ing. Peter Blau 

Dr. Eberhard Schoppe
Sonderbeauftragter der Geschäftsführung der NILES-SIMMONS-Hegenscheidt GmbH, Chemnitz

Leitung der Geschäftsstelle: Dipl.-Ing. Torsten Münch, Abteilungsleiter Geschäftsfeldentwicklung am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, Chemnitz

Kompetenzzentrum Maschinenbau Chemnitz/ Sachsen e.V.